Track & Drivers CON – 10.665 Euro für die Lingener Tafel e.V.


Heiße Reifen, begeisterte Fahrer, enthusiastische Beifahrer und eine überwältigte Lingener Tafel

Röhrende Reifen bei frühlingshaften Temperaturen, exklusivste Sport- und Rennwagen mit insgesamt fast 7.000 PS, rund 170 begeisterte Gäste und Teilnehmer aus ganz Deutschland sowie eine stattliche Spendensumme von 10.665 Euro zugunsten der Lingener Tafel e.V.: Die Charity-Veranstaltung „Track & Drivers CON“ war in seiner vierten Auflage ein Erfolg auf ganzer Linie.

„Track & Drivers CON ist die wichtigste Veranstaltung für uns, Kurt Strube, Volker Bührs, Dr. Ulrich Welling, Dennis Blume und Rainer Hackmann sowie deren Mannschaft sind unsere wichtigsten Unterstützer“, sagte Edeltraut Graeßner sichtlich bewegt. Die Vorsitzende der Lingener Tafel e.V. ist in ihrem Element, wenn sie von Track & Drivers spricht, wenn sie an die Begeisterung und das Engagement der Teilnehmer und Gäste denkt. Und natürlich war sie auch fasziniert von den „heißen Schlitten“. „Die Autos waren echt cool. Solche Boliden mal aus der Nähe zu sehen, ist schon etwas Besonderes. Track & Drivers hat uns mindestens genauso viel Spaß bereitet, wie den Fahrern, Beifahrern und Gästen.“ Ein Fakt: Um die 160 Runden kamen bei den Fahrern schnell zusammen. Edeltraut Graeßner selbst allerdings ist nicht in einem der Super-Sportwagen mitgefahren. „Ich wollte es mir nicht nehmen lassen, den Spendern persönlich zu danken und den reibungslosen Ablauf des Caterings im Auge zu haben.“ Übrigens: Die große Spendeneinnahme ist schon fest verplant bei der Lingener Tafel. „Wir müssen anbauen und uns ein neues Auto zulegen – da brauchen wir jeden Cent. Mit dieser Summe nun sind wir ein großes Stück weiter“, so Graeßner. Mit PS und Leidenschaft Gutes tun – dieses Motto hat Track & Drivers auch in diesem Jahr wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Rasen für den guten Zweck

Rasen für den guten Zweck – das hatten die aus ganz Deutschland angereisten Fahrer und Gäste wörtlich genommen und ihre Brieftaschen weit geöffnet. Doch nicht nur das. Viele Firmen hatten ebenso ihre Unterstützung für Track & Drivers zugesagt. So stellte die EUVA Verkehrsakademie in Nordhorn-Hesepe ihre Rennstrecke bereits das vierte Mal kostenlos zur Verfügung. Für die Verschönerung und individuelle Gestaltung der Boliden sorgte „Clever folieren“ aus Hude, Reifen Barke aus Langen war ebenfalls vor Ort und das Autohaus Tamsen aus Stuhr nahe Bremen zeigte zwei exklusive Sportwagen der Marken Lamborghini und Ferrari – beides waren begehrte Fotomotive. Abkühlung nach heißen Runden und eine Freude für den Gaumen servierte die Eisdiele San Marco aus der Lingener Georgstraße, die mit einem Eiswagen und diversen Sorten der leckeren Versuchung auf die EUVA-Teststrecke nach Nordhorn kamen. Prominente Unterstützung erfuhr Track & Drivers von Madlen Kaniuth, Star der RTL-Serie „Alles was zählt“. Bereits zum zweiten Mal reiste die Aktrice mit den markanten roten Locken von Köln nach Lingen und Nordhorn, um kräftig die Werbetrommel für Track & Drivers und die Lingener Tafel zu rühren. Natürlich drehte Madlen Kaniuth auch flotte Runden als Beifahrerin. „Eine tolle Veranstaltung mit engagierten Menschen und einem tollen guten Zweck!“, so Kaniuth. „Ich danke allen Teilnehmern, Gästen und Unterstützern, ohne die Track & Drivers nicht das wäre, was es ist. Der Erfolg dieser Veranstaltung ist ein Werk von allen!“, sagt Kurt Strube, Geschäftsführer des Lingener Unternehmens WWS-Strube, das bundesweit als Dienstleister für Kunst- und Kultureinrichtungen tätig ist.

Auf ins fünfte Jahr

Sieht man die Entwicklung von Track & Drivers, so steht schon jetzt fest: Eine fünfte Auflage ist beschlossene Sache! Kamen zur ersten Veranstaltung vor zwei Jahren „nur“ 59 Gäste, so hat sich die Zahl der Interessanten und Unterstützer bis heute fast verdreifacht. „Das ist einfach echt klasse. Als wir Track & Drivers ins Leben gerufen haben, hätten wir damit nicht gerechnet. Umso schöner, dass wir immer mehr Menschen für diese tolle Sache und den guten Zweck begeistern können! Wir werden uns wieder viele schöne Dinge einfallen lassen und im nächsten Jahr noch größer werden“, verspricht Kurt Strube. Über 45.000 Euro kamen bei Track & Drivers bisher insgesamt bei den vier Veranstaltungen für die Lingener Tafel zusammen. Track & Drivers – eine echte Erfolgsgeschichte.

www.tadc.de