Track & Drivers CON: Norbert Tewes verstärkt das Team


Norbert Tewes ist in vielerlei Hinsicht ein ungewöhnlicher Mensch: Er überquerte die Alpen mit dem Rennrad und liebt den Sound von schnellen Autos. Aber eines ist dem Lingener das Wichtigste: Sinnvolles zu tun. Und so arbeitet der ehemalige Logistikoffizier seit einem Jahr ehrenamtlich für die Lingener Tafel. Zudem ist Norbert Tewes das neue Mitglied im Team von Track & Drivers CON. Eine gelungene Symbiose – und eine Geschichte von Enthusiasmus und Idealismus.

An die gemeinnützige Einrichtung kam Norbert Tewes über die Benefiz-Veranstaltung „Track & Drivers CON“, die seit 2010 bei ihren Charitys Geld für die Lingener Tafel sammelt, und zu deren Gästen der ersten Stunde er gehört. „Ich wollte mit meiner neuen Zeit nach der Pensionierung neben meinen Hobbys auch etwas Sinnvolles tun. Etwas, das anderen, die es schwer im Leben haben, zugute kommt. Und so ging ich, angespornt durch Track & Drivers, zur Lingener Tafel“, erklärt Tewes. Hier wurde er mit offenen Armen von Edeltraut Graeßner, der 1. Vorsitzenden, und ihrem Team empfangen. „Wir brauchen immer helfende Hände. Und im Fall von Norbert war das ein echtes Geschenk. Er ist ein Ehrenamtler mit Herz und Verstand bei der Lingener Tafel, einer, der entlastet und richtig mit anpackt“, so Edeltraut Graeßner. Norbert Tewes, der in seiner Zeit als Soldat in der  Logistik eingesetzt und ein Bindeglied zwischen Bundeswehr und Wirtschaft war, ist auch bei der Lingener Tafel für logistische Aufgaben zuständig. So ist er u.a. verantwortlich für die  Einsatzbereitschaft des Fuhrparks, mit denen die Lebensmittel abgeholt werden. Er sei genau da angekommen, wo er hinwollte, betont Nobert Tewes. Bei der Lingener Tafel fühle er sich am richtigen Ort für eine karitative Aufgabe und könne hier Fähigkeiten anwenden, die er in seinem Berufsleben auch gebraucht hat.

Ein Blick in die Statistiken der Lingener Tafel unterstreicht die Notwendigkeit für ehrenamtliche Aufgaben: Etwa 5.000 regelmäßige Kunden gibt es bei der gemeinnützigen Einrichtung, darunter fast 1.700 Kinder unter 18 Jahren. Alleine im Juli und August wurden hier 7.691 Einkäufe an den zehn Ausgabestellen im Emsland getätigt. Auf die 5.000 Kunden kommen 409 Beschäftigte, darunter unter anderem 76 1-Euro-Jobber, 15 Praktikanten und 279 Ehrenamtler. Das hört sich erst einmal nach einer großen Zahl an, ist es aber nicht. „Viele Ehrenamtler sind eben nicht regelmäßig im Einsatz oder nur ein paar Stunden. Wir haben hier aber tagtäglich Bedarf“, sagt Edeltraut Graeßner. Für sie ist Norbert Tewes auch so etwas wie ein Vorbild, einer, der sich die Tafel zur richtigen Aufgabe gemacht hat. Im Schnitt ist er zwei Tage die Woche für die Tafel tätig, aber auch immer dann, wenn Not am Mann ist oder er gebraucht wird. Mit Manpower ist es aber lang noch nicht genug. Die Lingener Tafel ist natürlich auch auf Spenden angewiesen. Auch hier zeigt der Blick in die Statistik die Lage: Jedes Jahr hat die Tafel einen Bedarf von 350.000 Euro. 120.000 Euro stammen hierbei jährlich von den Tafel-Kunden, Zuschüsse gibt es von den Kommunen und der Arbeitsverwaltung. Jährlich benötigt die Tafel zudem etwa 60.000 bis 80.000 Euro an Spenden, um den Betrieb zu gewährleisten und um den hilfsbedürftigen Menschen unserer Region unter die Arme greifen zu können.

„Unsere wichtigste Veranstaltung ist deshalb Track & Drivers CON“, sagt Edeltraut Graeßner mit Nachdruck. Knapp 50.000 Euro kamen in vier Jahren und fünf Veranstaltungen zusammen. „Und natürlich rühren die Veranstalter von Track & Drivers Con, einem Benefiz-Fahrsicherheitstraining mit Sportwagen der Extraklasse, mit ihrem Event auch gehörig die Werbetrommel für uns“, so Graeßner sichtlich dankbar. Die Gründungsmitglieder von T&D Kurt Strube (WWS-Strube), Rainer Hackmann (CP-Abdichtungstechnik), Volker Bührs (Versicherungsfachmann) und Dennis Blume (Justizvollzugsbeamter) sind voller Leidenschaft für ihre Veranstaltung und für die Tafel.  Umso mehr freuen sie sich über ihren „Zuwachs“: Norbert Tewes ist seit diesem Sommer mit im Veranstaltungsteam – so schließt sich der Kreis. „Er ist nicht nur eine willkommene Ergänzung in unserem Team, sondern auch ein Mensch mit Vorbildfunktion“, sagt Kurt Strube. Und weiter: „Norbert wird sich auch bei uns um logistische Dinge kümmern und als Profi unsere Veranstaltung nach Maß und mit Leidenschaft unterstützen. Denn so kennen wir Norbert: Er hat das Herz am richtigen Fleck und setzt sich mit voller Kraft für die Dinge ein, für die er sich engagiert. Halbherzig gibt es bei ihm nicht. Track & Drivers Con hat mit seinem Motto ‚Rasen für den guten Zweck‘ bei allen Beteiligten genau das richtige ausgelöst und ist ein Erfolg!“ Norbert Tewes mag schnelle Autos und heiße Reifen, auch wenn er selbst keinen Boliden fährt. Er schwingt sich in seiner Freizeit lieber in den Sattel seines Rennrads oder Mountainbikes – im Sommer erst überquerte er die Alpen. Edeltraut Graeßner ergänzt: „Dass Norbert Tewes jetzt sowohl bei uns mithilft als auch noch die für uns wichtigste Veranstaltung unterstützt, ist eine gelungene Symbiose!“ Die Vorbereitungen für die nächste Auflage von Track & Drivers CON laufen bereits auf Hochtouren. Am 26. April 2014 heißt es wieder: Schnelle Reifen für die Lingener Tafel!

Gesucht werden noch „PS-affine Sponsoren“ für Track & Drivers, die sich mit der Veranstaltung und dem guten Zweck für die Lingener Tafel identifizieren können.

Alle Infos und Kontaktdaten gibt es unter: www.tadc.de