WWS-Strube: Kooperation mit der AOK im betrieblichen Gesundheitsmanagement


Die betriebliche Gesundheitsförderung ist ein wichtiges Schlagwort in der modernen, qualitativ hochwertigen Unternehmensführung. WWS-Strube ist hierbei schon lange aktiv. Nachdem bereits der Arbeitsschutz in Form von Gesundheitsförderung durch Workshops und Fortbildungen voll erfasst wurde und es sogar telefonische und persönliche Sprechstunden für die individuelle Gesundheitsberatung für alle Mitarbeiter gibt, wird nun die nächste Stufe genommen. „Wir haben zu diesem Zweck sogar extra eine Mitarbeiterin eingestellt. Corinne Warzecha betreuet unsere Mitarbeiter nicht nur in Gesundheitsfragen, sondern auch bei Themen wie Sport und Ernährung“, so Kurt Strube, Geschäftsführender Gesellschafter bei WWS-Strube.

 

Ab sofort arbeitet WWS-Strube in der betrieblichen Gesundheitsförderung mit der AOK als Kooperationspartner zusammenarbeiten. Mittels eines anonymen Fragebogens, der von der AOK auf den Betrieb WWS-Strube zugeschnitten wurde, wird die Bedarfsbestimmung mit anschließender Analyse und daraus resultierenden Folgemaßnahmen erschlossen und bestimmt. Darüber hinaus wurde ein Qualitätszirkel bei WWS-Strube gegründet, zu dem folgende Mitglieder gehören: Geschäftsführung, Betriebsrat, Mitarbeiter der Qualitätssicherung und Mitarbeiter aus dem Gesundheitsmanagement sowie ein Partner von der AOK.