Fotopreis Museums(er)leben – Die Sieger stehen fest!


Neu und besonders: Mitte 2011 rief die Firma WWS-Strube aus Lingen (Ems) einen neuen Fotopreis ins Leben, den Fotopreis Museums(er)leben. Das Fühlen, Sehen, Begreifen – kurz, die Emotionen beim Besuch eines Museums sollten im Bild festgehalten werden.

Über 150 Profi- und Amateur-Fotografen bewarben sich hierfür mit faszinierenden und komplett unterschiedlichen Motiven und Interpretationen. Die besten davon werden nun in einer Wander-Ausstellung präsentiert. Zeitgleich mit dieser Ausstellungs-Eröffnung am 5. Juni in einem renommierten Museum in baden-Württemberg wird auch die feierliche Preisvergabe an die drei Gewinner-Bilder und ihre Urheber stattfinden. Dotiert ist der Fotopreis Museums(er)leben mit 5.000 Euro. Die drei Sieger sind:

  1. Thomas Lieser
  2. Nadine Hentig
  3. Tim Bengel

Ort und Uhrzeit der Preisvergabe werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

Die Begrüßung der Ausstellungseröffnung und Preisverleihung übernimmt Herr Prof. Dr. Hartwig Lüdtke, Museumsdirektor des Technoseums in Mannheim. Weitere Redner und Laudatoren werden Kurt Strube, Initiator des Fotopreises Museums(er)leben und Geschäftsführender Gesellschafter der WWS-Strube GmbH, sowie Herr Prof. Dr. Hermann Schäfer, Gründungspräsident der Stiftung „Haus der Geschichte“ in Bonn. Sarah Kepski, Kuratorin der Ausstellung „Museums(er)leben“ und wissenschaftliche Mitarbeiterin der WWS-Strube GmbH, wird die Einführung in die Ausstellung übernehmen.

Nach der Ausstellungseröffnung werden weitere Museen die besten Bilder des Fotopreises Museums(er)leben in einer Wanderausstellung präsentieren. Wir halten Sie über die Orte und Zeiten auf dem Laufenden.