Von wegen fette Beute: WWS-Strube-Mitarbeiter verhindert Diebestour am Geldautomaten


Einzig seinem beherzten und souveränen Eingreifen ist es zu verdanken, dass eine Bank in Lingen nicht Opfer eines Raubes wurde: Ein Sicherheitsmitarbeiter des Dienstleisters WWS-Strube verhinderte eine Diebestour. In der Nacht vom 16. auf den 17. Juli 2017 versuchten drei maskierte Kriminelle, einen Geldautomaten aufzubrechen. Polizeibeamte gehen sogar sicher davon aus, dass die Verbrecher den Automaten aufsprengen wollten. Der Sicherheitsmann, der sich zum Zeitpunkt des Geschehens unerkannt in der Bank aufhielt, beobachtete, wie einer der drei Einbrecher einen Geldautomaten im Vorraum der Bank aufzubrechen versuchte. Er fackelte nicht lange, machte auf sich aufmerksam und schlug damit die Räuber ohne Beute in die Flucht, wie die Polizei mitteilte. Und der Sicherheitsmann leistete noch mehr: Er konnte konkrete Angaben zum Fluchtfahrzeug, einem dunklen Audi mit Fließheck, machen – und damit der Polizei weiterhelfen. Geldautomatensprengungen kommen seit zwei Jahren gehäuft in der Region Emsland vor.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen